Wegepatenschaft

Welche Aufgaben hat ein Wegepate ?

Der Wegepate soll bereit sein, den von ihm gewählten oder zugewiesenen  Weg zumindest 2 x jährlich zu begehen, mittels Garten- bzw. Astschere und ev. einer kleinen Klappsäge freizuschneiden und nicht zu beseitigende Hindernisse bzw. Gefahrenstellen an den Wegereferenten zu melden. Ebenfalls zu melden sind fehlende bzw. schadhafte Markierungen und Wegweiser. Wir freuen uns natürlich wenn Wegepaten bereit sind zusätzlich auch Markierungsaufgaben und andere Aufgaben wie z.B. die Montage von Wegweisern zu übernehmen bzw. bereit sind bei Schwergewichtsaktionen des Wegeteams mitzuwirken.  

Was kann die Sektion den Wegepaten bieten ?

Du bist beim ,Wegmachen' nicht nur in der Natur unterwegs, noch dazu auf deinem eigenen Weg mit allen Rechten eines Wegehalters, du leistest auch noch wertvolle Arbeit für die Allgemeinheit. Zeitlich bist du ungebunden. Deine Kontrollgänge kannst du auch mit dem Rad absolvieren. Es handelt sich dabei um kein verbrieftes, sondern lediglich um ein Gewohnheitsrecht und gilt für unser gesamtes Wegenetz. In unregelmäßigen Abständen wirst du per Mail mittels unserer "Wegebriefe"! mit Neuigkeiten versorgt.

Versicherungsschutz ? Auch Nichtmtglieder genießen Versicherungsschutz. Unter gewissen Voraussetzungen. Mehr im nächsten Wegebrief.  Finanzielle Mitteln können wir als Vergütung deiner Arbeitsleistung nicht ausschütten. Auch das Kernwegeteam arbeitet unter dieser Prämisse. << Neues Textfeld >>

Du willst Wegepate werden ?

1. Melde dich gleich jetzt bei Hans Christian Egger: +43 664 73589970

2. Du kriegst bei ihm daheim eine theoretische Einschulung, ein gutes Essen und wenn nötig und möglich auch gleich eine Prise Praxis. Und schon kanns losgehen !. 

ÖTK · Österreichischer Touristenklub | Sektion Baden

Impressum | Datenschutz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Österreichischer Touristenklub | Sektion Baden

Anrufen

E-Mail

Anfahrt